Liest | Lifelym

Naturkautschuk wird in einer Vielzahl von nachhaltigen Produkten verwendet - von Yogamatten bis hin zu technischen Anwendungen! Seine häufige Verwendung hat jedoch auch zur Entwicklung von synthetischen Alternativen geführt, die für die Umwelt schädlich sind. Wie unterscheidet sich Naturkautschuk von seinem synthetischen Gegenstück?
Baumwolle - mit Abstand einer der am häufigsten verwendeten Stoffe der Welt. Allerdings steht die traditionelle Baumwolle vor einigen ökologischen und ethischen Herausforderungen, die ihre Nachhaltigkeit gefährden. Bio-Baumwolle hingegen löst viele dieser Probleme dank nachhaltigerer und ethischerer Praktiken in der Lieferkette.
Die meisten unserer Kleidungsstücke werden heutzutage aus synthetischen Materialien wie Polyester, Acryl oder Nylon hergestellt. Während diese Option von Fast-Fashion-Herstellern aufgrund der geringen Kosten bevorzugt wird, ist ihre Herkunft höchst problematisch.
Bäume geben uns den Sauerstoff, den wir zum Atmen brauchen, Holz, um unsere Häuser und Möbel zu bauen, Nahrung zum Essen und schöne Natur zum Bewundern. Doch immer öfter fallen Bäume der Abholzung zum Opfer.
Die Abholzung von Wäldern, die dauerhafte Entfernung von Bäumen, um Platz für etwas anderes (oft landwirtschaftliche Aktivitäten) zu schaffen, ist eines der drängendsten Umweltprobleme, mit denen wir heute konfrontiert sind.
Der Klimawandel ist zur größten einzelnen Umweltbedrohung der globalisierten Welt im 21. Jahrhundert. Während eine gewisse Fluktuation der Durchschnittstemperatur im Laufe der Zeit normal ist, steigen die Temperaturen jetzt viel schneller als je zuvor und könnten potenziell irreversible Auswirkungen haben.
In Form bleiben und gleichzeitig unseren Planeten in Form halten? Ja, bitte! Viele Fitnessstudios tun nicht immer alles, was sie könnten, um ihre Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren, aber zum Glück gibt es eine Menge, was Sie selbst tun können, um Ihre tägliche Fitnessstudio-Routine viel nachhaltiger zu gestalten.